Gepostet: 14.02.2020

Rechtsanwälte . Fachanwälte Saß & Liskewitsch

Und wieder war (und ist) der eigene Sachverständige und das Gutachten "GOLD" wert !

Wenn die Versicherung die Rechnung moniert, dann ist der Sachverständige mit seinem Gutachten das Backup, weil der Sachverständige die "NOTWENDIGKEIT" von einzelnen Reparaturmaßnahmen sozusagen "zementiert".

Hier ein paar Worte des OLG Naumburg, mit denen der Versicherer in die Knie ging:

... Diese Kosten hatte bereits der … zur Unfallbegutachtung eingeschaltete Privatsachverständige in seinem Gutachten … als zur Schadensbeseitigung notwendige Positionen mit denselben Nettobeträgen unter den Positionen ... in Ansatz gebracht ...

Angesichts dessen hat der Senat keine Zweifel an der Notwendigkeit der Kosten für die Lackierräder und den Richtwinkelsatz.

OLG Naumburg, Urteil vom 01.10.2019, 3 U 7/18
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.